Verwaltungsadresse:

Vahrenwalder Straße 75, 30165 Hannover

& 4 weitere Standorte in Hannover

Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS)

Stress und Angst vor dem Lesen und Schreiben nehmen

Kinder mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS), auch Legasthenie genannt, weisen große Probleme beim korrekten Schreiben oder flüssigem Lesen auf. Das Lesen und Schreiben fällt den Schülern auffällig schwer.

Auch hier können starke Angstzustände und psychischer Stress entstehen, wenn die Kinder keine Erfolge wahrnehmen.

Anzeichen für eine Lese- und Rechtschreibschwäche

  • Langsames, stockendes und unterbrochenes Lesen
  • Schwierigkeiten, den Sinn des Gelesenen zu verstehen
  • Starke Rechtschreibfehler
  • Vertauschung einzelner Buchstaben
  • Und vieles mehr

Die Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS) kann sich in verschiedenen Aspekten äußern. Doch neben den Auffälligkeiten beim Lesen und Schreiben sind Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwäche oft unmotiviert, sich mit der Materie zu befassen oder haben Angst vor dem lauten Vorlesen.

Schlechte Noten machen den Kinder zu schaffen und der Lernerfolg bleibt aus.

Unser Konzept zur Lese- und Rechtschreibschwäche

Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwäche verlieren den Spaß am Lernen oder fürchten sich regelrecht vor Sachtexten und langen Aufgaben. Dem Schüler liegt eine große Belastung auf den Schultern, ebenso den Eltern und Lehrern, die dem Schüler helfen möchten.

In einer entspannten und aufgelockerten Atmosphäre beschäftigen wir uns mit den Schwächen des Schülers, erkennen, wo die Probleme liegen und können ihm aus der Angst vor dem Lesen und Schreiben helfen. Dabei kommen spezielle Materialien wie zum Beispiel Lauschheft, Intra Act Ordner, geeignete Bücher und Arbeitsblätter zum Einsatz.