LAndesweite Kinderkonferenz

 

Am Mittwoch, dem 05.06.2019, fand im Niedersächsischen Landtag die erste landesweite Kinderkonferenz statt. 120 Grundschülerinnen und -schüler aus 55 Grundschulen aus ganz Niedersachsen, von Leer bis Göttingen und Oldenburg bis Braunschweig, kamen zusammen und tagten zu Themen, wie Toleranz, Kinderrechte, Freiheit, Umweltschutz und deren mögliche Umsetzung in Aktionen und Projekten.

 

So fand ein erster landesweiter Austausch untereinander für die Kinder statt, um die Arbeit in den Kinderkonferenzen (Schülerparlamenten) der einzelnen Grundschulen zu vernetzen und gemeinsame Handlungsmöglichkeiten und Ziele auf Landesebene abzustimmen. Diese wurden anschließend in einer Erklärung von den Teilnehmenden festgehalten, die an die Landtagspräsidentin zum Abschluss der Veranstaltung übergeben wurde.  

Durch die Vernetzung auf Landesebene kann eine noch stärkere Vertretung der kindlichen Interessen im öffentlichen Raum erfolgen. So erfahren Mädchen und Jungen im Grundschulalter, unabhängig von ihrer soziokulturellen Herkunft, wie demokratisch und konsensorientiert Entscheidungen getroffen werden und, dass sich Partizipation immer lohnt. Demokratie wird auf diese Weise erfahrbar gemacht und gelebt.

Wir - von der Lernpraxis Zeddies - finden diese Aktion großartig und freuen uns sehr Kooperationspartner der Landesweiten Kinderkonferenz zu sein. Unsere Mitarbeiter haben die Arbeitsgruppen vor Ort unterstützt außerdem haben wir Arbeitsmaterialien gesponsert und halfen bei der Organisation der Veranstaltung..